FAQ

Importagent auf Terminalserver für mehrere Instanzen/Standorte

Hat ein Betrieb mehrere Standorte mit verschiedenen Kontrollnummern, so wird je Standort ein eigenes AÜK Plus benötigt. Gibt es einen zentralen Terminalserver, so können die einzelnen Instanzen von AÜK Plus auch auf dem Terminalserver, dann aber in getrennte Verzeichnisse, installiert werden.

Ab AÜK Plus Version 1.1 können zusätzlich die Importagenten für alle Standorte auch auf dem Server gestartet werden. Es gelten aber folgende Einschränkungen:

  • Das Verfahren funktioniert nur bei Dateiübergabe, nicht bei Übergabe über das asa-Netzwerk.
  • Die AÜK Plus Instanzen sind freigeschaltet. Hintergrund: die einzelnen Instanzen des Importagenten werden über die Kontrollnummer aus der Freischaltung unterschieden.
  • Der AÜK Plus Importagent ist ein Programm und kein Dienst. Es muss also direkt am Server ein Benutzer angemeldet sein, der die Agenten starten kann.
  • Der Start der Agenten kann über den Windows-Autostart erfolgen. Das Eintragen in die Registry über den Schalter 'Agent mit Windows-Anmeldung starten' in dem Einstellungsdialog funktioniert nur bei einem einzelnen Agenten.
  • Die Tester jedes Standortes legen die xml-Dateien in den Pfad des zugehörigen AÜK Plus ab. In dem zugehörigen Importagenten wird der jeweilige Pfad eingestellt.
  • Der Schalter 'AÜK Plus auf diesem Rechner automatisch starten' sollte nicht gesetzt sein.

Für die Erkennung der einzelnen Instanzen wird im Einrichtungsdialog (in der Kopfzeile), im Infodialog und beim Überfahren mit der Maus des Icons im Infobereich jeweils die zugehörige Kontrollnummer eingeblendet.
 

Seminare und Broschüren der TAK
Tochterunternehmen
© 2021 TAK Akademie Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe, E-Mail: info@auek-plus.de
DIN EN ISO 9001 zertifiziert