Updates

AÜK Plus bietet Ihnen die Möglichkeit, Online-Updates durchzuführen. Daher werden die meisten Betriebe die Update-Datei von dieser Seite nicht benötigen.

So funktioniert das Update im Programm: 

AÜK Plus prüft regelmäßig, ob ein Online-Update vorliegt. Wird auf dem Update-Server eine neuere Programmversion gefunden, dann wird ein Link "Update starten" in der Übersicht angezeigt. Mit einem Klick auf den Link können Sie das Update direkt aus AÜK Plus starten.

Sollte dies in Ausnahmefällen nicht funktionieren – z. B. weil bei Ihrer Internetverbindung der Download blockiert wird – können Sie das jeweils aktuelle Update auf einen (Wechsel-) Datenträger herunterladen und manuell auf dem Rechner ausführen.

Update auf AÜK Plus Version 1.3.2.1 (12 MB)
 

Änderungs-Historie

Änderungen in der Version 1.3.2.1

AÜK Plus

  • Kleiner Fehler bei der Datenrücksicherung aus veralteten AÜK Plus Versionen behoben.
  • Liste der Hersteller/HSN aktualisiert.

Änderungen in der Version 1.3.2

AÜK Plus

  • Bei AU, GAS und Feinstaub kann in den Einstellungen jeweils die optionale Erfassung der Nummern der verklebten Siegel angeschaltet werden. In der Maske 'Siegel & Plaketten' kann bei dem Produkt nach den eingegebenen Siegelnummern gesucht werden. Abgasuntersuchungen aus dem Importagenten können weiterhin automatisch verbucht werden - die Siegelnummer kann auch bei verbuchten Nachweisen nachträglich geändert werden.

  • Die Logik der Ansichtsfilter wurde umgestellt. Der Filter bleibt nun so lange aktiv, bis kein passender Datensatz mehr zu dem Filter existiert. Damit wird speziell die Abarbeitung der AU-Nachweise 'in Bearbeitung' vereinfacht.

  • In den Einstellungen kann die AU-Kennziffer eingegeben werden. Sie wird in den Ausdruck des AUK-Nachweises übernommen und unterdrückt Hinweise auf auslaufende Schulungen welche zu dem aktuellen Umfang der Anerkennung nicht mehr benötigt werden.

  • Wird während oder nach der Gültigkeit der letzten Eichung eine 'Beauftragung der Eichung mit Bestätigung' eingetragen, so gilt das Prüfmittel ab dieser Beauftragung als gültig geeicht.

  • In den Prüfmitteln sind die Kalibrierlabore mit der jeweiligen DAkkS-Nummer als Auswahl hinterlegt. Ein Labor kann weiterhin manuell in das Feld eingetragen werden.

  • Ist beim Beenden von AÜK Plus die nächste Datensicherung auf einen USB Stick fällig aber der Stick nicht eingesteckt, erscheint nun ein Hinweis. Der Hinweis wird unterdrückt, wenn das Beenden des Programms durch das Runterfahren von Windows ausgelöst wurde.

AÜK Plus Importagent

  • Läuft der Importagent auf einem Rechner mit Internetzugang kann der periodische Datenabgleich mit der Zentralen Datenbank automatisiert aus dem Importagenten erfolgen. Ist der Datenabgleich in den Einstellungen des Importagenten aktiviert führt dieser ihn mindestens einmal je Woche aus. Der Zeitpunkt des Abgleichs wird vom Importagenten dynamisch bestimmt.

  • In den Einstellungen kann bei den Experteneinstellungen die periodische Überprüfung der Erreichbarkeit des Importverzeichnisses angegeben werden. Diese Einstellung wird bei einem Importverzeichnis auf einem entfernten Rechner mit unzuverlässiger Netzwerkverbindung empfohlen.

  • SUN Tester liefern die Information 'bestanden/nicht bestanden' bei Diesel-OBD Prüfungen mit einem falschen Wert. Dieser wird nun auch ausgelesen damit das Ergebnis der AU auch hier automatisch übernommen wird.

 

Änderungen in der Version 1.3.1

AÜK Plus und Importagent

  • Wir haben einen weiteren Eingabetest bei der Fahrzeugidentnummer eingebaut.
    Von einigen Abgastestern wurden ungültige FINs übergeben (Sonderzeichen wg. Kommunikationsproblem mit dem Steuergerät). Diese Prüfungen werden nun nicht mehr automatisch verbucht. Durch die Sonderzeichen würde später der Datenabgleich mit der Zentralen Datenbank scheitern. Der Anwender muss die korrekte FIN manuell nachtragen/abändern. Auch bei der manuellen Eingabe einer AU können nun keine Sonderzeichen mehr abgespeichert werden. Zudem kann auch der Buchstabe O nicht mehr angegeben werden, da in einer FIN nur die Zahl Null und nicht der Buchstabe O vorkommen kann.

AÜK Plus

  • Wurde eine Beauftragung einer Eichung eingegeben und die zugehörige Eichung war noch nicht eingetragen, so konnte es zu einem Programmfehler kommen.

Bekannte Fehler in dieser Version

  • Die Kalibrierungen, Eichungen, Schulungen werden am letzten Tag der Gültigkeit breits als ungültig gekennzeichnet. (Beispiel: die Kalibrierung läuft am 30.04 ab. Dann akzeptiert AÜK Plus den Tester bereits am 30.04 selber nicht mehr als kalibriert).

    Änderungen in der Version 1.3

    AÜK Plus

    • Bei Neuinstallationen werden nun die Programmmasken in der Listen- statt Datenansicht geöffnet. Dies erleichtert die Übersicht. Bei einer bestehenden Installation kann dies in "Einstellungen" (Zahnrad-Symbol im oberen Bereich des Programms) geändert werden. Setzen Sie dort den Haken im Punkt "Programmverhalten" bei "Erstes Öffnen der Programmmasken in der Listen- statt der Maskenansicht".
    • Ist bei der Neueingabe einer Abgasuntersuchung (bzw. deren Bearbeitung nach einem Import für die angegebene Fahrzeugart) zum Prüfdatum kein AU-Tester oder keine Person auswählbar, erscheint ein (i)-Symbol hinter der Auswahlbox. Bei einem Klick auf das (i) erscheint eine Erläuterung, warum kein Tester bzw. keine Person für diese Prüfung verwendet werden kann.
    • Die Schriftgröße kann nun unter "Einstellungen" (Programmoptik) bis auf 7 Punkt verringert werden. Damit kann AÜK Plus auch bei Full-HD-Bildschirmen mit 150% Skalierung unter Windows komplett dargestellt werden.
    • Bei den Abgasuntersuchungen an Krafträdern kann der Prüfnachweis mit den in AÜK Plus vorhandenen Daten gedruckt werden. Fehlende Daten müssen auf dem Ausdruck noch handschriftlich ergänzt werden.
    • Bei der Suche nach einem vorhandenen Fahrzeug in der Maske „Abgasuntersuchung“ werden nun noch weitere Schreibweisen des Kennzeichens berücksichtigt, um das Fahrzeug im Bestand zu finden. 
    • In der Liste der QM Dokumente kann nun über die Titel und das Datum gesucht werden.
    • Eichungen bzw. deren Beauftragungen und Kalibrierungen können nun beliebig weit in der Vergangenheit eingetragen werden. Es erscheint jedoch weiterhin ein Hinweis, wenn das Datum mehr als 6 Monate in der Vergangenheit liegt.
    • Bei der Eingabemaske der Kalibrierscheine sind nun die aktuell bekannten Kalibrierlabore mit Ihrer Akkreditierungsnummer zur Auswahl hinterlegt. Neue Labore können weiterhin manuell eingegeben werden.
    • Bei der Eingabe eines Prüfmittels wird während der Eingabe über die Art und die Seriennummer nachgesehen ob das Prüfmittel bereits eingegeben wurde. Falls ja, erscheint ein Hinweis auf die Doppeleingabe.
    • Bei einer im Fahrzeugschein nicht angegebenen Emissionsschlüsselnummer kann nun '--' in das Feld eingetragen werden.
    • Die Information 'nicht prüfbares OBD-Fahrzeug' wurde nicht immer gespeichert.
    • Wenn ein Abgastester in 2020 geeicht war und die Beauftragung rechtzeitig erteilt wurde, so wurde dieser nach der Eingabe der 2021er Eichung vom 01.01.2021 bis zum Tag der neuen Eichung fälschlicherweise als 'ungültig' bewertet. Es konnten also nach der neuen Eichung in 2021 keine Prüfungen aus der Vergangenheit eingetragen werden. Die AU-Prüfbescheinigungen aus diesem Zeitraum können jetzt im Programm nacherfasst bzw. abgeschlossen werden.
    • In der Maske "Siegel und Plaketten" werden Siegel aus vergangenen Jahren mit einem Soll-Bestand von 0 automatisch ausgeblendet. Diese Siegel können jederzeit über den Filter in der Listenansicht angezeigt werden. Um eine Verwirrung beim Druck der Siegelnachweise zu vermeiden, werden die Siegelbestände aus dem Vorjahr (d. h. aktuell AU-Siegel aus 2020) immer bis Ende Februar angezeigt.
    • In der Listenansicht "Siegel und Plaketten" sind die Sollbestände der Siegel (grün=ausreichend vorhanden, orange=Meldebestand unterschritten, rot=negativer Sollbestand) eingefärbt.
    • Haben Sie die Option "gelöschte Datensätze anzeigen" aktiviert, wird auf Ausdrucken von gelöschten Datensätzen (z. B. ein gelöschtes Prüfmittel) ein Hinweis 'gelöscht' ausgegeben.
    • Bei dem Datenabgleich mit der Zentralen Datenbank werden nun auch die 'Beauftragungen der Eichung' abgeglichen.
    • Bisherigen Versionen waren so eingestellt, dass auch mit einer Otto-Schulung eine Kraftrad-AU durchgeführt werden konnte. Dies ist umgestellt worden. Für eine Kraftrad-AU muss eine AUK-Schulung der Fachkraft bzw. verantwortlichen Person vorhanden sein.
    • Bei der Mängelaufstellung wurden bei den Gasprüfungen versehentlich immer die Summe der bei der GAP und GSP verklebten Siegel angezeigt. Nun werden die verklebten Siegel korrekt nach GAP und GSP getrennt angezeigt.

    Importagent

    • Der Importagent kann für einen periodischen Einmalimport (z. B. per Script) mit Parameter 'AUEKplusIm.exe readonce' aufgerufen werden. Es werden dann alle in dem Übergabeverzeichnis liegenden Prüfnachweise importiert und der Importagent beendet sich danach wieder. 
    • Um das Update zu erleichtern, wird ein lokal laufende Importagent (der Version 1.2.1 oder höher) beim Update automatisch beendet. Importagenten die auf einem anderen PC im Netzwerk laufen, müssen weiterhin manuell vor dem Update beendet werden.
    • Bei WOW! Testern werden die führenden Kürzel WGA, WDA, AAWDC, AUSTN, AUSKN bei dem Vergleich der vom Tester gelieferten Seriennummer mit der in den Prüfmittel vorhandenen Seriennummern nicht mehr berücksichtigt.

    Einrichtungsassistent    

    • Wird der Einrichtungsassistent erneut gestartet, um evtl. noch nachträglich in AU Plus eingegebene Prüfungen in die Fahrzeugdatenbank von AÜK Plus zu importieren, wird nun auch das neuere Datum der Abgasuntersuchung an einem bereits vorhandenem Fahrzeug übernommen.

    Änderungen in der Version 1.2.1

    AÜK Plus

    • Bei dem Ausdruck der AU- und GAS-Prüfnachweislisten wurde der letzte Tag des gewählten Datumsbereichs nicht ausgegeben.

    Änderungen in der Version 1.2

    AÜK Plus

    • Es gibt eine neue Maske 'Mängelaufstellung'. 
      Diese zeigt, für Sie rein informativ, eine Mängelaufstellung ähnlich der Mängelstatistik von AU Plus. Die Statistik muss NICHT am Ende des Jahres gesendet werden. Die Jahresstatistik wird automatisch aus Ihren fortlaufend übermittelten Prüfnachweisen erstellt.
    • In der Personen- und Prüfmittelmaske sind die 'Neu' Schaltflächen bei den Schulungen, Eichungen, Kalibrierungen nun immer sichtbar.
    • Bei den Personen wurde ein Formular 'Benennung von Personal in der Werkstatt' hinzugefügt. Dieses Formular ist nur für die interne Ablage bestimmt.
    • Die Texte der internen Revision wurden überarbeitet.
    • Sie werden in der Übersicht nur noch bei 'wichtigen' neuen QM Dokumenten informiert.
    • Bei Eingaben in einem Uhrzeitenfeld muss nun immer mit den Pfeiltasten rechts/links zwischen den Stunden und Minuten gewechselt werden. Der automatische Sprung von Stunden auf Minuten bei sehr schneller Eingabe ist abgestellt.
    • Bei einer Mitteilung an den Support wird nun nicht mehr das Datensicherungs-Medium verlangt.
    • Bei einer versehentlicher Doppeleingabe einer Person erhalten Sie während der Eingabe einen Hinweis.
    • Eine Prüfung um exakt 00:00 Uhr wird nicht mehr akzeptiert.

    Änderungen in der Version 1.1.1

    AÜK Plus

    • In seltenen Fällen konnte es vorkommen, dass eine Datenbank für den Importagenten gesperrt war. Dann wurde bei der automatischen Verbuchung eines importierten Protokolls (Prüfergebnis "i. O.") zwar das Siegel verbucht, nicht aber das Protokoll selber abgespeichert.

      Beim ersten Start testet AÜK Plus ob das Problem in Ihrer Installation aufgetreten ist, korrigiert die Buchungen und speichert die fehlenden Protokolle für einen erneuten Import durch den Importagenten ab.

    AÜK Plus Importagent

    • Die automatische Neuanlage von Abgastestern mit 'nicht offiziellen' Seriennummern oder Herstellernamen wird nun verhindert.
    • Das automatisches Verbuchen von Prüfprotokollen ohne Uhrzeit der Prüfung wird nun verhindert.
    • "Experten"-Optionen im Einstellungsdialog hinzugefügt.
      Sollten nach dem Import Umlaute (z. B. bei Kennzeichen DÜW oder HÖS) falsch dargestellt werden, kann der Zeichensatz, mit dem das Protokoll gelesen wird, überschrieben werden.
      Sollten XML-Dateien von dem Abgastester nur verzögert erstellt werden und damit als unvollständig bzw. defekt abgelehnt werden, kann nun eine Verzögerung vor der Verarbeitung eingestellt werden.
    • Absturz bei dem Import von unvollständigen Protokollen behoben.

    Änderungen in der Version 1.1.0

    Installationsprogramm

    • Das Installationsprogramm überprüft nun, ob der AÜK Plus Importagent oder eine weitere Instanz von AÜK Plus in einem Netzwerk noch geöffnet ist. In diesem Fall wird das Update abgebrochen. Beenden Sie dann bitte alle geöffneten AÜK Plus Programme und den Importagenten.


    AÜK Plus

    • Mit dem Datenabgleich der Zentralen Datenbank werden nun auch die QM-Dokumente abgeglichen. Sie stehen unter dem neuen Menüpunkt 'QM Dokumentation' lokal zur Verfügung. Der Datenabgleich kann einmalig etwas länger dauern.
    • In den Einstellungen kann in der Rubrik 'Programmverhalten' optional die Pflege der Wartungstermine bei den Prüfmitteln aktiviert werden. Die Wartungstermine dienen nur zur Erinnerung in der Übersicht. Auf die Auswählbarkeit des Testers in den 'AU Prüfungen' haben sie keinen Einfluss.
    • Bei den Personen, welche von der Zentralen Datenbank über den Datenabgleich angelegt wurden, werden nun auch die aktuell nicht benötigten Funktionen (z.B. verantwortliche Person für SP, Inhaber bei PSP) angezeigt. Sie sind aber nicht änderbar.
    • In der Personenmaske können über die Druckfunktion die QM Formblätter "Verpflichtungserklärung Inspektor" und "Vertraulichkeitsvereinbarung Fachkraft" gedruckt werden.
    • Die Warnhinweise in der Übersicht erscheinen nun einheitlich 12 Wochen vor Ablauf der Eichung, Kalibrierung oder einer Schulung.
    • Dieser Text mit den Änderungen der neuen Programmversion wird auch in der Übersicht in AÜK Plus angezeigt.
    • In der Personenmaske kann die 'Verpflichtungserklärung des Inspektors' im Rahmen des QM-Systems gedruckt werden.
    • Beim Speichern einer neuen Person bzw. eines neuen Prüfmittels erscheinen nun Hinweise, dass das Prüfmittel von der Innung bestätigt werden muss.
    • Führen Sie daher nach dem Anlegen neuer Personen einen Datenabgleich mit der Zentralen Datenbank in der Übersicht durch. Geben Sie der Innung ein paar Tage Zeit und führen Sie den Datenabgleich erneut durch. Die Innung sollte in der Zwischenzeit die neue Person bzw. das neue Prüfmittel bestätigt haben.  
    • Analog erscheint beim Abschließen einer Abgasuntersuchung bzw. Gasprüfung eine Meldung, wenn eine Person oder das Prüfmittel noch nicht von der Innung bestätigt wurden. Die Prüfung wird aber normal abgespeichert.

    AÜK Plus Importagent

    • Es wird nun verhindert, dass ein Prüfprotokoll aus Versehen mehrmals importiert wird.
    • Sind auf einem Terminalserver mehrere AÜK Plus Instanzen abgelegt, so können die zugehörigen AÜK Plus Importagenten nun mit Einschränkungen (sie dazu www.auek-plus.de/faq) parallel auf dem Server gestartet werden.

    Änderungen in der Version 1.0.1

    Wechsel des Programmnamens von 'Inspektionsstelle Plus' auf 'AÜK Plus'.

    Seminare und Broschüren der TAK
    Tochterunternehmen
    © 2021 TAK Akademie Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe, E-Mail: info@auek-plus.de
    DIN EN ISO 9001 zertifiziert